Ich kann … auf diese Erfahrungen und Qualifikationen zurückgreifen.

Ich habe ja bereits meinen nicht ganz gradlinigen Lebenslauf erwähnt, der mir aber dabei hilft, zielgerichtete Beispiele und praxisgerechte Erfahrungen in meine Unterrichte einzubringen. Es hilft meinen Schülerinnen und Schülern auch ungeliebte Ausbildungsinhalte zu verstehen, deren Wichtigkeit für das spätere Berufsleben wahrzunehmen und die Notwendigkeit des Wissens für die zu bewältigenden Prüfungen zu erfassen.

Nach meiner Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau mit IHK-Abschluss 1986 habe ich einige Jahre im Möbelfachhandel im Verkauf gearbeitet.
Meine Neigungen, mich im Sozialbereich zu engagieren, haben mich danach als Pflegekraft zur Stiftung Pfennigparade gebracht. Bedingt durch die Geburt meines Sohnes – ich war von Anfang an alleinerziehende Mutter – konnte ich dort leider nicht mehr weiterarbeiten. Aber es ist mir gelungen, bereits in der Elternzeit ehrenamtlich als Sanitäterin bei der Johanniter Unfallhilfe tätig zu sein.
Dadurch bin ich in das medizinische Berufsfeld gekommen und habe in unterschiedlichen Praxen als Arzthelferin gearbeitet. Zusammen mit meinem kaufmännischem Wissen war es nur logisch auch im Büroumfeld Erfahrungen zu sammeln – als langjährige Assistenz eines Unternehmensberaters mit den Schwerpunkten Buchhaltung, Lohnabrechnung und Büroorganisation.
Nebenbei habe ich mich zur Fachwirtin (IHK) im Sozial- und Gesundheitswesen fortgebildet und – nach einem Ausflug in die Administration eines IT-Beratungsunternehmens, in der ich u. A. die Arbeitsmethode KANBAN kennegelernt habe, mit der sich auch hervorragend lernen lässt – habe ich mich erfolgreich Anfang 2014 als Honorarlehrerin selbständig gemacht. Mittlerweile blicke ich auch hier auf ein Jahr Erfahrung bei unterschiedlichen Bildungsanbietern zurück.

Mein Erfahrungen im direkten Umgang mit Kunden im Einzelhandel, mit Patienten in Sanitätsdienst, Pflege und als Arzthelferin und in der Administration in Beratungsfirmen sind eine fundierte Basis, ein breites Spektrum von Lerninhalten abdecken zu können: Einzelhandel und Rechnungswesen, Sozial- und Gesundheitswesen.

Natürlich bin ich auch IHK-geprüfte Ausbilderin (nach der Ausbilder-Eignungsverordnung) und habe meine berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten im Sinne des § 30 der Berufbildungsgesetzes nachgewiesen. Somit stehe ich gerne auch Betrieben als Unterstützung bei der Qualifizierung von Auszubildenden zur Seite.

Meine Qualifizierungsnachweise können Sie hier nachlesen:
COS_Zeugnisse_01_th COS_Zeugnisse_02_th COS_Zeugnisse_03_th COS_Zeugnisse_04_th

Bleiben wir in Kontakt:
Christiane Otte-Schmid oder über eine E-Mail-Anfrage.